Immobilien in Eppstein

Home    Highlight des Monats    Kauf-Angebote    Miet-Angebote    Gesuche    Städteinfos    Anfahrt

EPPSTEIN (Taunus) Zur offiziellen Homepage der Stadt Eppstein Informationen zum Wohnen in Eppstein

Weitere Informationen

Immobilien

Stadtplan

Links

Rathaus Zur offizielle Homepage
Stadt Eppstein
Hauptstr. 99
65817 Eppstein
Tel: (06198) 305-0
Fax: (06198) 305109
Homepage: www.eppstein.de
E-Mail: Info@eppstein.de
13.727 Einw.
24.21 km²
KFZ-Kz.: MTK

Kurzbeschreibung:

Quelle: Homepage der Stadt


Aus der Geschichte


Wer dem heutigen Eppstein näherkommen will, für den lohnt sich ein Blick in seine Geschichte.
Von vier Faktoren ist sie geprägt: der Burg, den Herren von Eppstein, dem städtischen Alt-Eppstein und dem dörflichen Bremthal, Ehlhalten, Niederjosbach und Vockenhausen. Das älteste ist die 1122 erstmals genannte Burg. Sie war Verwaltungs- und Schutzmittelpunkt für eine bedeutende Herrschaft. Von den Burgherren wurden Bremthal (Ersterwähnung 1233) und Eppstein (Ersterwähnung 1299) gegründet. Ehlhalten und Niederjosbach (Ersterwähnung 1233) waren zwar Siedlungen des Mainzer St. Stephanstifts, kamen aber noch im 13. Jahrhundert an die Herren von Eppstein.

Diese hohe Geschlecht zählte zu den großen mittelalterlichen Adelsfamilien des Rhein-Main-Gebiets. Vier geistliche Angehörige trieben fast das ganze 13. Jahrhundert hindurch als Mainzer Erzbischöfe und Kurfürsten deutsche Reichspolitik. Die eppsteinischen Lande erstreckten sich in unterschiedlicher Dichte vom Odenwald bis zum Vogelsberg, vom Mittelrhein bis zum Spessart. 1535 starben die Eppsteiner allerdings aus, und ihre Besitzungen kamen schließlich 1581 an Kurmainz, darunter auch Bremthal, Ehlhalten, Niederjosbach und Vockenhausen.

Alt-Eppstein, die einstige Residenz, seit 1318 Stadt, wurde jedoch nur zur Hälfte kurmainzisch. Die andere Hälfte hatten schon 1492 die Herren von Eppstein an den hessischen Landgrafen verkauft. Den Vorrang in der gemeinsamen Hoheit über Eppstein besaß Hessen, dessen Amtmann in der westlichen Burghälfte saß. In ihrer östlichen Hälfte amtierte ein kurmainzischer Verwaltungsbeamter. In seiner Vogtei lagen die Dörfer Bremthal, Ehlhalten, Niederjosbach und Vockenhausen.

So blieben die staatlichen Verhältnisse, nachdem alle Teile des heutigen Eppstein vorher jahrhundertelang zusammen zur eppsteinischen Landesherrschaft gehört hatten, gespalten bis 1803, als die geistlichen Staaten im Deutschen Reich aufgelöst wurden. Die jetzigen Eppsteiner Stadtteile nahmen von nun an wieder die gleiche politische Entwicklung: Sie fielen zunächst an das Herzogtum Nassau, dann 1866 an das Königreich Preußen und 1945 an das Land Hessen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.

Nur langsam konnte indes das gemeinsame politische Schicksal ab 1803 den konfessionellen Gegensatz mildern, den die unterschiedliche staatliche Zuordnung vorher, ab 1581, bewirkt hatte. Während in dem von Hessen bestimmten Eppstein die lutherische Konfession vorherrschte, waren die kurmainzischen Orte rein katholisch. Heute spielen diese Unterschiede keine Rolle mehr, besonders durch den starken Zuzug Fremder und das Zusammenleben in der neuen Stadt Eppstein, die im Zuge der hessischen Gebietsreform 1977 aus den vorher selbständigen Orten entstand. Die Neubürger haben die Einwohnerschaft weitgehend umgeformt. Ähnliches war früher nie geschehen: Die Wallonen aus dem Fürstbistum Lüttich, die nach dem 30jährigen Krieg beim Wiederaufbau halfen, hatten sich noch ganz eingegliedert. Dabei mangelte es in den Orten bei aller Abgeschlossenheit nicht an bedeutenden Söhnen. Aus Vockenhausen stammt der (später geadelte) Reichsfreiherr Johann Adam von Ickstatt (1702 1776), ein großer Jurist und Staatsmann in bayerischen Diensten. In Eppstein wurde Theodor Fliedner (1800 1864) geboren, Gründer des Diakonissenmutterhauses in Kaiserswerth und eine der großen Figuren der deutschen Kirchen- und Sozialgeschichte.

Noch eine Veränderung haben die Neubürger entscheidend mitbewirkt: den Wandel des Siedlungsbildes. Zuerst in Eppstein seit dem Ende des 19. Jahrhunderts allmählich und nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges verstärkt besonders in den anderen Stadtteilen ist es so zur Anlage immer neuer Wohngebiete gekommen. Den alten Ortskernen braucht das nicht zu schaden. Nach einer langen Zeit bloßer Modernisierung zeichnet sich eine Rückbesinnung auf traditionelle Ortsbilder ab, die z.B. durch Fachwerkfreilegungen anziehender werden dürften. Am ehesten ist dies in Alt-Eppstein zu spüren, wo am Wernerplatz das älteste bekannte Fachwerkhaus des Main-Taunus-Kreises steht (Burgstraße 32), seine spätgotische Giebelfassade stammt von 1459. Unbedingt besuchen sollte man die benachbarte Talkirche (evangelische Pfarrkirche) aus dem 15. Jahrhundert. Ihr Inneres zeigt mit Grabmälern der Herren von Eppstein spätgotische und mit Kanzel und Orgel barocke Formen. Die katholische Pfarrkirche (St. Laurentius) am Rande der Altstadt wurde in neugotischem Stil 1903 errichtet.

Hoch über den Kirchtürmen erhebt sich die Burg, ursprünglich eine romanische Rechteckanlage, dann gotisch und barock erweitert. Daß sie teilweise Ruine ist, geht auf den Abbruch zurück, dem sie aus Unverständnis seit 1804 unterlag. Erst 1824 wurde die Zerstörung gestoppt und seit 1929 befindet sich das ehrwürdige Bauwerk im Besitz der Stadt Eppstein. Sie erhält es mit beträchtlichem Aufwand, fügt es aber auch in das heutige Leben ein durch Freilichtaufführungen im Sommer (seit 1913), Feste, Konzerte und das (seit 1908) hier untergebrachte historische Museum mit einer umfangreichen Präsentation der Geschichte von Burg und Stadt sowie der Herren von Eppstein (geöffnet April Oktober, sonn- und feiertags von 11.00 17.00 Uhr, samstags 14.00 17.00 Uhr, November bis März, sonn- und feiertags von 12.00 15.00 Uhr). Die Vockenhäuser Kirche (St. Jakob) stammt im älteren Teil von 1785, während die Bremthaler (St. Margareta) 1888 in neugotischem Stil errichtet wurde. Moderne Formen weist die Niederjosbacher Kirche (St. Michael) von 1928 auf; aus der Vorgängerkapelle kommen barocke Plastiken des Erzengels Michael und der Hl. Maria. Die Ehlhaltener Kirche (St. Michael) entstand 1732. Ihre Zierde sind mehrere barocke Skulpturen und, ganz besonders, die kleinen Figuren der vierzehn Nothelfer aus einem ehemaligen Seitenaltar. Um die Sehenswürdigkeiten abzurunden: Es lohnen sich Spaziergänge zum Neufvilleturm und Kaisertempel über Alt-Eppstein und auf dem Bremthaler Waldlehrpfad. Vom Neufvilleturm aus, 1894 für die Aufnahme einer privaten Kunstsammlung und Jagdhaus errichtet, blickt man bis Königstein und Falkenstein, auf dem Kaisertempel, 1894 zur Erinnerung an die deutsche Einigung 1871 geschaffen, liegt einem das alte Eppstein zu Füßen. Während Bremthal, Niederjosbach und Ehlhalten früher hauptsächlich von der Landwirtschaft lebten, waren die Eppsteiner wegen der Enge ihres Tales mehr auf Handwerk und Gewerbe (besonders Eisenverarbeitung, Lederherstellung, Farbpigmentproduktion, Leinenweberei, Branntweinbrennerei, Baugewerbe, Schuhmacherei und Schneiderei) angewiesen. Infolge der alten, unaufhörlich zu reparierenden Burg und durch den Residenz- bzw. Amtsortcharakter fehlte es nicht an Aufträgen, und auch die Gasthäuser fanden durch den Publikumsverkehr ihr Auskommen. Etliche Handwerker gab es auch in den anderen Orten, vor allem in Vockenhausen und an Gewerben sind dort Eisengewinnung und -verarbeitung, Lederherstellung und Köhlerei hervorzuheben. Mittelalterlicher Herkunft ist die Förderung und Verhüttung von Eisenerzen sowie die Weiterverarbeitung zu Geräten, Werkzeug und Waffen in Bremthal, Ehlhalten und Vockenhausen. Bezeichnend für diese Kleinindustrie, die erst im 19. Jahrhundert ganz verschwand, ist die Tatsache, daß der erste Hochofen im Taunus 1581 in Vockenhausen entstand. Noch heute befindet sich dort die sogenannte Schmelzmühle. Seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nahm die Bedeutung von Landwirtschaft und überkommendem Gewerbe stetig ab, doch blühten Farbpigmentproduktion, Lederherstellung und Schreinerei auf, wozu noch die Stanniolfabrik trat. Die meisten Einwohner suchten freilich ihr Brot in den Betrieben und Verwaltungen des Rhein-Main-Gebietes. Als lokale Verdienstquelle trat der Fremdenverkehr hinzu, gegenwärtig in der Form des Wochenendausflugsverkehrs aus den Ballungsgebieten.

Daß der Fremdenverkehr so leicht an Eppstein herankam, verdankt er den Landstraßen, die meist erst im 19. Jahrhundert die früheren Höhenwege ablösten. Ergänzt wurden sie durch die Eisenbahn, die an der Strecke Frankfurt Limburg je eine Station in Eppstein (1877) und Niederjosbach (1913) aufweist. Noch bedeutsamer ist, jedenfalls heute, die Autobahn, deren Abfahrt Niedernhausen 1936 auf Bremthaler Gemarkung entstand
.

Seitenindex:

Wohnimmobilien in Eppstein kaufen
- Immobilienangebote in Eppstein
- Häuser in Eppstein
- Haus in Eppstein

- Altbauvilla in Eppstein
- Altbauvillen in Eppstein
- Jugendstilvilla in Eppstein
- Jugendstilvillen in Eppstein

- Einfamilienhäuser in Eppstein
- Einfamilienhaus in Eppstein

- Mehrfamilienhäuser in Eppstein
- Mehrfamilienhaus in Eppstein

- Eigentumswohnungen in Eppstein
- Eigentumswohnung in Eppstein
- Etagenwohnungen in Eppstein
- Etagenwohnung in Eppstein
- Maisonettenwohnungen in Eppstein
- Maisonettenwohnung in Eppstein
- Wohnungen in Eppstein
- Wohnung in Eppstein
- Penthäuser in Eppstein
- Penthaeuser in Eppstein
- Penthouse in Eppstein

- Penthaus in Eppstein
- Bauernhäuser in Eppstein
- Bauernhaus in Eppstein

Wohnimmobilien in Eppstein mieten
- Mietangebote in Eppstein
- Mietangebot in Eppstein
- Mietwohnungen in Eppstein
- Mietwohnung in Eppstein
- Häuser in Eppstein
- Haus in Eppstein

Grundstücke in Eppstein
- Grundstücksangebote in Eppstein
- Baugrundstücke in Eppstein
- Baugrundstück in Eppstein
- Grundstücke in Eppstein
- Grundstück in Eppstein
- Bauplätze in Eppstein
- Bauplatz in Eppstein
- Gewerbegrundstücke in Eppstein
- Gewerbegrundstück in Eppstein


Gewerbeimmobilien in Eppstein
- Gewerbeimmobilien in Eppstein
- Büros in Eppstein
- Büro in Eppstein
- Praxen in Eppstein
- Praxis in Eppstein
- Büroflächen in Eppstein
- Ladenlokale in Eppstein
- Ladenlokal in Eppstein
- Ladenflächen in Eppstein
- Ladenfläche in Eppstein
- Hallen in Eppstein
- Halle in Eppstein
- Hallenflächen in Eppstein
- Hallenfläche in Eppstein
- Industrieflächen in Eppstein
- Industriefläche in Eppstein
- Gastronomie in Eppstein
- Hotels in Eppstein
- Hotel in Eppstein
- Gaststätten in Eppstein
- Sonstige Gewerbeimmobilien in Eppstein

Sonstige Immobilien in Eppstein
- Renditeobjekte in Eppstein
- Renditeobjekt in Eppstein
- Wohn/Geschäftshäuser in Eppstein
- Wohn/Geschäftshaus in Eppstein



Immobilienmakler
Makler
Immobilienfirmen

Immobilien im Bundesland / in den Bundesländern

Schleswig-Holstein
Hamburg
Niedersachsen
Bremen
Nordrhein-Westfalen
Hessen
Rheinland-Pfalz
Baden-Württemberg
Bayern
Saarland
Berlin
Brandenburg
Mecklenburg-Vorpommern
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen

Landkreise in Hessen:

Bergstraße
Darmstadt
Darmstadt-Dieburg
Frankfurt (Main)
Fulda
Gießen
Groß-Gerau
Hersfeld-Rotenburg
Hochtaunuskreis
Kassel (Land)
Kassel (Stadt)
Lahn-Dill-Kreis
Limburg-Weilburg
Main-Kinzig-Kreis
Main-Taunus-Kreis
Marburg-Biedenkopf
Odenwaldkreis
Offenbach (Land)
Offenbach (Stadt)
Rheingau-Taunus-Kreis
Schwalm-Eder-Kreis
Vogelsbergkreis
Waldeck-Frankenberg
Werra-Meißner-Kreis
Wetteraukreis
in Eppstein

Immobilien in Eppstein im Umkreis von 1, 2, 5, 10, 20, 30, 50, 100 km

Immobilie kaufen / mieten
Wohnimmobilie, Kauf, Miete
Gewerbe-Immobilien
Ferien-Immobilien
Wohnung kaufen
Haus kaufen
Wohnung mieten
Haus mieten
Gewerbeimmobilien kaufen
Gewerbeimmobilien mieten
Grundstück
Gewerbe-Grundstück
Renditeobjekt


Immobilien in Eppstein
Suchformular Immobilien in Eppstein
Wohnimmobilien Gewerbeimmobilien
Ferienimmobilien Alle Objekt-Typen

Wohnimmobilien
Wohnungen in Eppstein kaufen
1-Zimmer-Wohnung in Eppstein kaufen
2-Zimmer-Wohnung in Eppstein kaufen
3-Zimmer-Wohnung in Eppstein kaufen
4-Zimmer-Wohnung in Eppstein kaufen
5-Zimmer-Wohnung in Eppstein kaufen
1-ZKB / ZKBB in Eppstein kaufen
2-ZKB / ZKBB in Eppstein kaufen
3-ZKB / ZKBB in Eppstein kaufen
4-ZKB / ZKBB in Eppstein kaufen
5-ZKB / ZKBB in Eppstein kaufen


Häuser in Eppstein kaufen
Haus in Eppstein kaufen
Reihenhaus in Eppstein kaufen

Mehrfamilien-Haus in Eppstein kaufen
Wohnungen in Eppstein mieten
1-Zimmer-Wohnung in Eppstein mieten
2-Zimmer-Wohnung in Eppstein mieten
3-Zimmer-Wohnung in Eppstein mieten
4-Zimmer-Wohnung in Eppstein mieten
5-Zimmer-Wohnung in Eppstein mieten

1-ZKB / ZKBB in Eppstein mieten
2-ZKB / ZKBB in Eppstein mieten
3-ZKB / ZKBB in Eppstein mieten
4-ZKB / ZKBB in Eppstein mieten
5-ZKB / ZKBB in Eppstein mieten

Häuser in Eppstein mieten
Haus in Eppstein mieten
Reihenhaus in Eppstein mieten


Gewerbeimmobilien
Büro / Praxis / Praxisflächen in Eppstein kaufen
Büro / Praxis / Praxisflächen in Eppstein mieten

Grundstücke
Grundstück in Eppstein
Baugrundstück in Eppstein
Gewerbe-Grundstück in Eppstein

Sonstige Immobilien